Impressionen


Mit den Kindern meiner Gruppe im Institut


Mit den Freiwilligen vom ersten Begleitseminar zu Gast in Kassel-Wilhelmshöhe


Im Urlaub in den Alpen


Das Neue Rathaus in Hannover

Hallo!

Mein Name ist Diana Baeva. Ich habe das Buch „Himmel voller Sterne“, das im Rahmen eines Future-Capital-Projekts entstanden ist, verfasst. Es erzählt meinen Weg durch den europäischen Freiwilligendienst, den ich in Deutschland 2003-2004 abgeleistet habe und hat die Aufgabe, meine Erfahrungen während dieser Zeit an andere Freiwillige weiterzugeben.

Und nun stellt sich die Frage, wie ich auf die Idee gekommen bin, ein Buch zu schreiben?

Der europäische Freiwilligendienst hat in meinem Leben eine entscheidende Rolle gespielt. Er hat mein Lebensweg sehr positiv beeinflusst und zu meiner Weiterentwicklung viel beigetragen. Während dieses Dienstes habe ich die einmalige Chance bekommen, Leute aus ganz Europa kennenzulernen und dabei auch viele neue Freunde zu finden. Mir ist auch die Bedeutung vom Beherrschen einer Fremdsprache bewusst geworden. In meinem EFD-Projekt habe ich Einblick in die Arbeit mit behinderten Kindern und die Erziehertätigkeit bekommen. Ich habe mich zu einer selbstständigen und selbstbewussten Person entwickelt. Durch den Umgang mit den Kindern haben sich auch einige meiner Eigenschaften, wie Geduld, Einfühlungsvermögen und Verständnis weiter ausgeprägt. Ich konnte die Deutschen und ihre Kultur besser verstehen, indem ich viel in Deutschland gereist bin.

Ich habe viele Erfahrungen, Gedanken und Eindrücke gesammelt, die ich gerne weitergeben wollte. So ist die Idee für ein Buch mit dem Titel „Himmel voller Sterne“ entstanden. Ziel des Buches ist es, an Jugendliche, die zum Freiwilligendienst nach Deutschland gekommen sind, meine eigenen Erfahrungen weiterzugeben. Außerdem soll es bulgarische Jugendliche über die Möglichkeiten informieren und sie eventuell zu einem Freiwilligendienst anregen. Dieses Buch schildert den EFD aus der Sicht einer Freiwilligen. Im Rahmen meines Future-Capital-Projekts konnte ich auch diese Webseite verwirklichen. Ich hoffe, dass sie zu einem weiteren Austausch von Menschen aus ganz Europa beitragen kann.

Viele Grüße, Diana